Das Klavier

...ist ein Saiteninstrument, mit einer ansprechenden leicht spielbaren Tastatur. Die Töne werden mittels einer feinen Mechanik, letztendlich durch den Anschlag eines mit Filz bezogenen Hämmerchens an den Saiten erzeugt.

Dank seiner Vielseitigkeit wurde das Klavier zum Hauptinstrument großer Komponisten und genialer Virtuosen, vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Dabei wurde es auch zum Inbegriff der gehobenen Hausmusik schlechthin. Das Piano ist ein phantastisches Soloinstrument, und es kann ganze Orchester ersetzen. Es kann aber auch auf die einfühlsamste Weise den Gesang, oder die Melodie eines anderen Instrumentes begleiten. Das Klavier vereinigt das Rhythmische mit dem Harmonischen, und das Orchestrale mit der feinen Stimme einer einzelnen, gesanglichen Melodie.

Von der Blütezeit der Wiener Klassik, über die anmutige Phase der Romantik, den Ragtime oder Swing, den Blues oder den Rock n’ Roll, bis zu den neuesten musikalischen Entwicklungen in fast jeder erdenklichen Musikrichtung - das Klavier war und ist immer mit dabei.

Es ist ein unheimlich erhebendes Gefühl ein solches Instrument zu spielen - verbunden mit dem eigentlichen tiefen Wesen der Musik unserer Zeit.

© Martin Kärcher 2008


Hörprobe: